Parkrempler und Fahrerflucht. Mal wieder.

    • Parkrempler und Fahrerflucht. Mal wieder.

      Nachdem uns das mit dem Vorgänger auch schon mehrfach passiert ist, hat nun irgend so ein Bastard einen schönen Gruß an unserem nicht mal ein halbes Jahr alten Sorento hinterlassen. Ist auf einem Resturantparkplatz passiert - und die Ratte von Verursacher hat selbstverständlich keine Notiz hinterlassen. Ich könnt' kotzen. Kostenvoranschlag: 1.150€. Muss wohl von Glück reden, dass das Blech unbeschädigt ist. Sensoren und Lampen auch noch alle in Ordnung.

      Möge dem Verursacher das Karma eine gerechte Strafe zukommen lassen.




    • Hilft dir nicht weiter, aber ich parke bei Aldi, Edeka und Co. immer in der hintersten Ecke. Und dann auch manchmal über 2 Parkplätze. Bei Restaurantbesuchen laufe ich lieber ein Stückchen, rauche noch eine und habe einen Parkplatz, der anderen beim ausparken auch genehm ist.

      Schade, diese Entwicklung, aber für viele ist der Straßenverkehr zu einem rechtsfreien Raum verkommen.
      -----------------------
      Gruß Alex

      Das schönste an einer Weinprobe ist das Bier hinterher!
    • Danke an alle für die Anteilnahme. Videoüberwachung gibt es dort leider nicht, hab nachgefragt. Anzeige erstatten lohnt sich erfahrungsgemäß nicht. Hab das ja nun beim vorherigen Auto schon mal durch, da komm nach 6 Wochen ein lapidarer Brief, dass der Verursacher leider nicht ermittelt werden konnte. Wenn da keine Splitter oder Teile herumliegen -> keine Chance. Man bleibt schlicht und ergreifend auf dem Schaden sitzen.

      So sah übrigens unser Vectra nach der letzten Nummer aus: Tiefer Kratzer bis runter auf's Blech und anständig kaltverformt. Muss ein Transporter oder Fahrradträger oder so etwas gewesen sein.



      Ich denke ernsthaft über eine Dashcam mit Parküberwachung nach. Hat da wer Erfahrung mit?
    • gundelbring schrieb:

      koenig_hirsch schrieb:

      Ich denke ernsthaft über eine Dashcam mit Parküberwachung nach. Hat da wer Erfahrung mit?
      ist halt illegal. In DE geht Täterschutz vor Opferschutz. Möglicherweise kann der Täter so ermittelt werden, aber du kriegst halt auch deine Anzeige.
      Erstmal Sorry zu deinem Schaden, ist wirklich mehr als ärgerlich. :cursing:

      Zur Dasham, ob illegal oder nicht, wenn ich dadurch den Saukerl ermitteln kann wäre mir die Anzeige sowas von egal, aber der Schweinehund kriegt eine Anzeige wegen Fahrerflucht.
      Grüßle

      von dem der sich den V6 Diesel gewünscht hätte.



      Sorento EX , AquaBlaumet.(VT), Autom., Leder, starre AHK, abn. AHK vorne, Trittbretter, Heckspoiler, getö. Scheiben, Spiegelblinker, Trailm. 60er Spurverbr, Maximo-Doppelrohr. RPF & Green Point, Super-Locker.
      Sorento EX FL, Brill.Silb. ( 3D ) Autom. Leder, abn. AHK, Trittbretter, Heckspoiler, getö. Scheiben, 60er Spurverbr, Maximo-Doppelrohr. RPF & Green Point, Super-Locker. Standheizung.

      Es lebe das Original !!!!!!
    • ich will nur die Erwartungshaltung richtig justieren. Da gibt's jede Menge Hemmnisse z.B. "Aufnahme zeigt den Unfall nicht zweifelsfrei", Beweisverwertungs- und Ermittlungsverbot usw. Ich musste 2 mal zum Anwalt rennen, um die Objektüberwachung meines Grundstücks juristisch sauber hinzukriegen. Und schlimmer, als den Typ nicht zu kriegen, der an deine Karre gefahren ist, ist: den Typ zu kriegen und er wird nicht verknackt. Ich weiß wovon ich rede. Hab heute noch die Faust in der Tasche.
      Also Koenig, Camera kannste schon machen, aber du mußt clever sein ... mehr sag' ich nicht, hat mir mein Anwalt verboten ^^ ;)
    • Sehr ärgerlich!!! Möge den Verursacher dort ein Pickel wachsen, wo es richtig weh tut (...und Mütze/Glatze keinen Spaß mehr macht :D )!!!

      Wer weiß, vielleicht wird eine Parkraumüberwachung eines Tages ein Standortfaktor für Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten etc.!?!?

      Über eine Dashcam denke ich auch nach! Ist doch nur noch eine Frage der Zeit, bis hier "russische Verhältnisse" Einzug halten, z.B. dergestalt, daß man überholt wird und vor einem voll in die Eisen gestiegen wird...
      Gruß
      Guido

      qualitativ hochwertige Beiträge seit 2015 :whistling:

      Kia Sorento XM 2011-2016 Service Manual
    • Wenn du aber auf der Dashcam etwas siehst, z.B. die Autonummer muß doch niemand wissen woher du die Nummer hast. Man muß doch sowiso zum rauchen vor dir Tür. Was ich diesem Unfallflüchtigen wünsche darf hier nicht laut sagen. Aber drei Monate Brechdurchfall wäre schon ok. :cursing:
    • GuidoK schrieb:



      Über eine Dashcam denke ich auch nach! Ist doch nur noch eine Frage der Zeit, bis hier "russische Verhältnisse" Einzug halten, z.B. dergestalt, daß man überholt wird und vor einem voll in die Eisen gestiegen wird...
      Ich habe viele Monate in Moskau und Umgebung gearbeitet, da fährt so gut wie kein Fahrzeug ohne die dashcam rum.
      Warum wohl, für mich nicht mehr verwunderlich, da ich die Gründe kenne.
      Grüßle

      von dem der sich den V6 Diesel gewünscht hätte.



      Sorento EX , AquaBlaumet.(VT), Autom., Leder, starre AHK, abn. AHK vorne, Trittbretter, Heckspoiler, getö. Scheiben, Spiegelblinker, Trailm. 60er Spurverbr, Maximo-Doppelrohr. RPF & Green Point, Super-Locker.
      Sorento EX FL, Brill.Silb. ( 3D ) Autom. Leder, abn. AHK, Trittbretter, Heckspoiler, getö. Scheiben, 60er Spurverbr, Maximo-Doppelrohr. RPF & Green Point, Super-Locker. Standheizung.

      Es lebe das Original !!!!!!
    • goldini schrieb:

      ... muß doch niemand wissen woher du die Nummer hast.
      dummerweise kannst du damit genau nix beweisen. In den meisten Fällen (z.B. dem mit-der-rückwärtigen-Ecke-in-Stoßfänger-Rempler) hat der Verursacher keinen sichtbaren Schaden an seinem Fahrzeug. Da muss es schon ordentlich rumsen, damit man mit Lackspuren etc. hantieren kann. Aber auch dann ist (meiner Erfahrung nach) die Polizei recht träge was die Ermittlungen angeht. Bei Schäden ohne Personenschaden haben die keinen Bock auf Laboranalysen und sonstigem HokusPokus. Das einzige was hilft: du brauchst einen/mehrere Zeugen. Schon wenn du es mit eigenen Augen gesehen hast und es Schäden in gleicher Höhe am Verursacherfahrzeug gibt, kann das vor Gericht immer noch 50:50 ausgehen. Das bringt dir dann genau nichts. Also musst du dem Richter schon das Video zeigen, auf dem genau zu sehen ist, wie es passiert und wer gefahren ist. Und dafür kassierst du dann eine strafbewehrte Unterlassungserklärung. Das machste kein nächstes Mal.
    • Bei einem Bekannten war es ähnlich, er hatte eine Dashcam im Auto und in der Aufnahme war das Kennzeichen des Unfallverursachers zu erkennen. Also bei der Polizei angerufen, Nummer angegeben und gesagt,diese gerade noch so, beim Verlassen des Baumarktes, am "flüchtenden" Fahrzeug erkannt zu haben.
      Die Polizei ist dann zu dieser Pfeife gefahren, ihn damit konfrontiert und hat an seinem Fahrzeug den passenden Gegenschaden gefunden. Anzeige wegen Fahrerflucht (unerlaubtes Entfernen vom Unfallort)wurde gestellt und der Schaden bei meinem Bekannten wurde bezahlt. Ob es immer so funktioniert ist unter Umständen fraglich, aber da ging es eben. Bei ihm war der Schaden vorne, der andere hat rückwärts ausgeparkt.
      Ich überlege mir `ne zweite Dashcam zuzulegen für hinten, obwohl bei meinem Stahlträger, muß man schon ordentlich Anlauf nehmen ;)

      mfg mika