Parkrempler und Fahrerflucht. Mal wieder.

    • gundelbring schrieb:

      ja, das Problem bei den Plastik-Stoßfängern ist: die kann man nicht ausbeulen. Wenn die verformt wurden, braucht man 'nen neuen.
      Die Zeiten ändern sich ... ist ein anderes Deutschland als das, in dem ich groß geworden bin.

      buddikatze schrieb:

      Da würde genauso kotzen. ECHT Mist solch ein Schaden. Ich hoffe Du hast ne Vollkasko mit Rabattschutz.
      Ich habe immer die Angewohnheit auf solchen Parkplätzen mir die Kennzeichen der Nachbarn aufzuschreiben.
      Oft schon passiert , Oma und Opa passen nicht auf, Oma macht die Tür auf und bumms ,hasste du den Kratzer in deinerTür und die alten verpissen sich dann meistens, deshalb Nummer aufschreiben.
      @gundelbring
      weder alter noch jugend sind ein persönlicher verdienst auf den man besonders stolz zu sein braucht.
      als du geboren wurdest, war ich 39 jahre alt und hatte zu dieser zeit mindestens 2, wenn nicht sogar 3 passive parkrempler mit fahrerflucht hinter mir. die zeiten ändern sich also nicht so gravierend

      @'buddikatze
      wir sind inzwischen nicht nur oma und opa, sondern uroma und uropa. nur, ich schwöre dir, in den fast 65 jahren, die ich inzwischen motorisierte kraftfahrzeuge bewege, habe ich insgesamt EINEN parkrempler mit ca 50 jahren verusacht, den ich SOFORT gemeldet habe, ansonsten verläuft mein autofahrerleben bis heute unfallfrei

      und ich würde mich auch heute noch jederzeit einem eignungstest unterziehen, den ich mir für ALLE führerscheinbesitzer alle drei bis fünf jahre wünschen würde.

      was die geschichte für den themenstarter auch nicht besser macht

      gruß helmut