Klarstellungen zu Garantiebedingungen - Kia Homepage aktuelle Veröffentlichung

    • Klarstellungen zu Garantiebedingungen - Kia Homepage aktuelle Veröffentlichung

      Hallo zusammen,
      gerade auf der Kia Homepage gelesen, dass Kia Klarstellungen zu Formulierungen seiner Garantiebedingungen der Mobilitätsgarantie veröffentlicht hat. So sieht es aus, wenn man etwas hilflos versucht zu kaschieren, dass man offensichtlich rechtlich kräftig gerüffelt wurde und gezwungen ist seine Bedingungen zu ändern. Aber lest selbst und macht Euch Euer eigenes Bild:

      kia.com/de/service/mobilitaetsgarantie/

      Seit wann genau die Seite existiert, kann ich nicht sagen. Man erreicht sie aber derzeit über die Startseite, scheint also recht aktuell zu sein.
      klickmich
      Gruß vagabund

      Bisherige SUV/Geländewagen:
      Landrover Discovery II TD5 SE Comfort Sondermodell,10/2006 - 3/2008
      Hyundai Santa Fe (CM) 2.7 V6 GLS 4WD Automatik (Benzin/ LPG-Gas),3/2008-6/2015
      Kia Sorento (UM) 2.2. CRDi AWD Automatik Spirit, Performance Paket 1,ab 6/2015
      Weitere Kias:
      Kia Rio 1.4 ISG DT Edition Premium, ab 8/2016

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von vagabund ()

    • @ gundelbring, okay, den habe ich nicht gefunden.
      Gruß vagabund

      Bisherige SUV/Geländewagen:
      Landrover Discovery II TD5 SE Comfort Sondermodell,10/2006 - 3/2008
      Hyundai Santa Fe (CM) 2.7 V6 GLS 4WD Automatik (Benzin/ LPG-Gas),3/2008-6/2015
      Kia Sorento (UM) 2.2. CRDi AWD Automatik Spirit, Performance Paket 1,ab 6/2015
      Weitere Kias:
      Kia Rio 1.4 ISG DT Edition Premium, ab 8/2016
    • vagabund schrieb:

      ...So sieht es aus, wenn man etwas hilflos versucht zu kaschieren, dass man offensichtlich rechtlich kräftig gerüffelt wurde und gezwungen ist seine Bedingungen zu ändern...
      Warum so negativ formuliert?

      KIA ist nicht der erste Hersteller von Gütern, der Teile seiner AGB's oder Garantiebedingungen im Laufe der Zeit korrigieren oder "nur" richtigstellen muß(te).

      Ich verstehe nicht, daß man sich an einer außergewöhnlichen und/oder weit über das gesetzlich geforderte Maß hinaus gehenden Leistung eines Herstellers/Händlers erfreut und diese auch gerne als Kaufgrund nennt, aber im Nachhinein die Bedingungen für diese Leistung in Frage stellt.

      Ich möchte das deutlich klarstellen: Das folgende ist jetzt nicht gegen Dich gerichtet!!!

      Diese Haltung taucht (gerade bei KIA's 7-Jahre-Garantie) andauernd in irgendwelchen Foren auf. Eine Leistung gerne in Anspruch nehmen, aber die (vorher bekannte) Gegenleistung nicht erbringen wollen, ist ein typisch deutsches Phänomen!

      Und am allerbesten: Diejenigen mit den meisten Meinungsäußerungen reden über ungelegte Eier - einen persönlichen Anlaß, um sich mit den Garantiebedingungen auseinandersetzen zu müssen, hatten in den mir bekannten Diskussionsrunden die wenigsten.

      Leute, unsere Fahrzeuge haben 7 Jahre Garantie - in Worten: SIEBEN!!! Das ist ein weit längerer Zeitraum als viele das jweilige Fahrzeug überhaupt besitzen. Uns ist vor kurzem ein sehr teurer und wirklich wenig genutzter Phillips-Toaster nach etwas mehr als 2 Jahren kaputt gegangen. Ein mechanischer Defekt (Fehlkonstruktion). Ich konnte ihn nicht einmal ansatzweise reparieren, weil eine Reparatur nicht vorgesehen war.

      Garantie? *lach*
      Kulanz? *gröhl*

      MaW.: Über 200 EUR für die Tonne!

      Und vor der Tür steht ein Auto, mit dem ich fast machen kann, was ich will und wenn anschließend der Fahrersitz wackelt, gehe ich zum Händler und laß' es kostenlos reparieren - sieben Jahre lang!!!
      Gruß
      Guido

      qualitativ hochwertige Beiträge seit 2015 :whistling:

      Kia Sorento XM 2011-2016 Service Manual
    • Ist ja irgendwie verständlich das Kia möchte, dass die Kunden auch in ihre Vertragswerkstätten gehen und nicht in die Hinterhofwerkstatt. Ob diese gleichwertige oder vielleicht sogar bessere Arbeit leistet ist hier gar nicht die Frage. Man will wohl mit solch einer Klausel das "Dasein" des Händlers sichern.
      Ich brauche mich aber auch nicht wundern, dass mein Kia Händler kein großes Interesse hat lediglich Garantieleistungen für mich abzuwickeln, ich dabei auch noch ordentlich Dampf ablase und für die Inspektionen dann in die freie Werkstatt gehe. Solche Kunden würde ich als Vertragswerktatt ganz hinten anstellen.

      ".... Korrekt ist, dass im Fall einer Garantieleistung aus dieser Garantie die Wartungs- und Inspektionsarbeiten nach Herstellervorgabe durchgeführt worden sein müssen..."

      Da kann ja jeder seine freie Werkstatt fragen, woher diese die Kia-Servicepläne bekommt um die Arbeiten laut Herstellervorgabe durchführen zu können. Wegen ein paar Euro gesparter Inspektionskosten die Garantie auf's Spiel zu setzen, das muss jeder selbst wissen.
      Gruß

      Axel

      :hi: :hi:
    • gundelbring schrieb:

      der Serviceplan für dein Auto steht in deinem Wartungsheft
      für ein bisschen Scheibenwaschwasser auffüllen und Luftdruck zu kontrollieren.

      Wenn Dir aber u.U. ein Steuergeräteupdate fehlt, was ja häufiger vorkommt und dir von der Werkstatt nicht unbedingt mitteilt wird, siehst Du aber alt aus. :fie: :fie: :fie: :fie:

      Da wird dann behauptet, dass doch nicht laut Herstellervorgabe gearbeitet wird, da die freie Werkstatt bei Kia keinen Zugriff hat.

      Wenn man mal von 15 tkm Jahresfahrleistung und Inspektionskosten von 500€ je Inspektion und alle zwei Jahre annimmt. Über wieviel Einsparung redet man denn bei der reinen Inspektion (ohne andere anfallenden Arbeiten wie Bremsen etc.)?
      200€ in der freien Werkstatt gespart, d.h. 10€ im Monat???
      Deswegen im dümmsten Fall zum Anwalt, vor Gericht, kein Fahrzeug bis zu Klärung des Sachverhalts..... lächerlich :lol: :lol: :lol: :lol:
      Gruß

      Axel

      :hi: :hi:
    • MV6 schrieb:

      Steuergerätupdate? Das hat doch nichts mit der “normalen“ Inspektion zu tun! Manchmal frage ich mich,wie die Leute früher überlebt haben ohne den ganzen Elektronikmist. ;)
      Also habe 16 Jahre lange als Mechaniker bei einer Serviceniederlassung eines grossen Konzerns gearbeitet!
      Zum Thema Software Updates muss ich dir leider sagen ! Auch bei einem Standardservice werden Updates durchgeführt wenn welche vorhanden sind !
      Das bekommt ein Kunde nicht immer Zwingend mitgeteilt!
    • GuidoK schrieb:

      vagabund schrieb:

      ...So sieht es aus, wenn man etwas hilflos versucht zu kaschieren, dass man offensichtlich rechtlich kräftig gerüffelt wurde und gezwungen ist seine Bedingungen zu ändern...
      Warum so negativ formuliert?
      KIA ist nicht der erste Hersteller von Gütern, der Teile seiner AGB's oder Garantiebedingungen im Laufe der Zeit korrigieren oder "nur" richtigstellen muß(te).
      Hallo GuidoK,

      daran ist nichts zu sehr negativ ausgedrückt und sicherlich gibt es auch andere, die Ihre Bedingungen anpassen mussten. Jeder hat sich eben an die geltenden Rechte und höchstrichterliche Urteile zu halten und da ist eben geregelt, dass man seine Kunden nicht über ien gewisses Maß hinaus knebeln darf, weil dann eine einseitige Benachteiligung einer Vertragspartei vorliegt. Damit verhindert man, dass eine Leistung, die in der Werbung als ach so toll und einzigartig dargestellt wird, nicht durch die Hintertür zum Nachteil des Kunden geschmälert wird. Entweder man meint es ehrlich und steht zu seinen blumigen Versprechen oder eben nicht, dann braucht man sie auch nicht anbieten und mit allen möglichen Extraauflagen einschränken. Natürlich ist eine freiwillige Garantie zu aller erst ein Mittel der Kundenbindung, aber eben kein Instrument zur Knebelung.

      Mich hat beim Lesen dieser Veröffentlichung vor allem amüsiert, mit welch hilflosen Formulierungen Kia sehr deutlich nachteilig und eindeutig formulierte Sätze als plötzlich missverständlich auffassbar darstellt, anstatt einfach zu sagen, dass man einen Fehler gemacht hat und sich ab sofort an die rechtlichen Vorgaben hält. Mehr wollte ich mit dem Post gar nicht ausdrücken.

      Ich gehöre bestimmt nicht zu denjenigen, die einem Markenhändler oder dem Hersteller nicht Ihr Geschäft gönnen und bin mir sehr wohl bewußt, wie schwer es ist in dem Business Geld zu verdienen. Ich bin schließlich auch nicht auf die Jagd nach dem billigsten Reimport oder maximalsten Rabatt beim Kauf gegangen und lasse meinen Wagen auch beim Kia Händler warten, wo ich den Wagen gekauft habe. Ehrlich muss man nur sein und nicht den Kunden schon vorsätzlich über den Tisch ziehen wollen. In der Autoindustrie scheint dies leider eben all zu oft in Vergessenheit geraten zu sein. Da ist das Thema Garantiebedingungen nur ein Schauplatz, Abgaswerte, Verbrauchsangaben, Behinderungen von freien Werkstätten etc. sind andere Beispiele. Manchmal hat man das Gefühl, der Kunde ist der Feind, nicht der, dem man sein täglich Brot verdankt und für den es gilt eine gute bis sehr gute Leistung zu bieten.
      Wahre nachhaltige Kundenbindung erreicht man durch ehrliche und herausragende Leistung und Produkte nicht durch versteckte Abzocke, rechtliche Winkelzüge und Manipulation.
      Gruß vagabund

      Bisherige SUV/Geländewagen:
      Landrover Discovery II TD5 SE Comfort Sondermodell,10/2006 - 3/2008
      Hyundai Santa Fe (CM) 2.7 V6 GLS 4WD Automatik (Benzin/ LPG-Gas),3/2008-6/2015
      Kia Sorento (UM) 2.2. CRDi AWD Automatik Spirit, Performance Paket 1,ab 6/2015
      Weitere Kias:
      Kia Rio 1.4 ISG DT Edition Premium, ab 8/2016

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von vagabund ()

    • montschi schrieb:

      MV6 schrieb:

      Steuergerätupdate? Das hat doch nichts mit der “normalen“ Inspektion zu tun! Manchmal frage ich mich,wie die Leute früher überlebt haben ohne den ganzen Elektronikmist. ;)
      Also habe 16 Jahre lange als Mechaniker bei einer Serviceniederlassung eines grossen Konzerns gearbeitet!Zum Thema Software Updates muss ich dir leider sagen ! Auch bei einem Standardservice werden Updates durchgeführt wenn welche vorhanden sind !
      Das bekommt ein Kunde nicht immer Zwingend mitgeteilt!
      Hallo montschi,
      Genau da fängt es auch schon an. Warum werden einem Kunden solche Updates oder gar Servicemaßnahmen, die kein Rückruf sind, nicht oder nicht immer - mitgeteilt, sondern stillschweigend im Hintergrund abgewickelt? Nur weil man Angst hat, sein Produkt damit schlecht zu machen? Ehrlich wäre, dem Kunden das einfach mitzuteilen, im Serviceheft zu vermerken und bei Bedarf, wenn der Kunde nachfragt, einfach freundlich zu erklären. Wahrscheinlich trifft man da bei 95-98% der Kunden auf Verständnis und schafft mehr Treue in die Marke, als mit dem Versteckspiel und der Tatsache, dass man als Kunde im Zweifelsfall erst indirekt davon hört und selbst nachhakt ( z.B. hier im Forum) . Wenn dann noch dazu kommt, dass die Händler ggf. nicht alle den gleichen Info- und Wissenstand haben und man manchmal daher widersprüchliche Aussagen erhält, entsteht doch mehr kundenseitiger Unmut, der allein einer Kommunikationslücke über mehrere Etappen geschuldet ist, als wenn man es gleich offenlegt.
      Gruß vagabund

      Bisherige SUV/Geländewagen:
      Landrover Discovery II TD5 SE Comfort Sondermodell,10/2006 - 3/2008
      Hyundai Santa Fe (CM) 2.7 V6 GLS 4WD Automatik (Benzin/ LPG-Gas),3/2008-6/2015
      Kia Sorento (UM) 2.2. CRDi AWD Automatik Spirit, Performance Paket 1,ab 6/2015
      Weitere Kias:
      Kia Rio 1.4 ISG DT Edition Premium, ab 8/2016
    • Also ich mach mir da nicht so viel gedanken über die Updates und Services die vorgeschrieben sind. Habe mich vorher informiert was der Wagen kann (finde ihn nach wie vor super). Kenne meine Pflichten(vorher informiert) und wenn die "Kutsche" nicht läuft oder Macken hat dann ab zu Händler. Was der dann da updatet oder hin oder wegschraubt ist mir egal, der Sorento soll nach Abholung einfach das tun was ich erwarte.

      Meine Meinung
      Grüsse

      münchner
    • montschi schrieb:

      Weil es sich teilweise wirklich um Updates handelt die keinerweise eine Funktion ändern oder beeinträchtigen sondern nur vor ungeliebten Fehlfunktionen schützen

      Gesendet von meinem SM-A500FU mit Tapatalk
      Mag ja sein, aber beim JC FL gab es eine Zeit lang ein update, das die Leistung des FL kastriert hat zum Schutz des Motors angeblich. :think:
      Ich bin nicht kontra der Updates, aber das würde ich auch nicht gerade so hinnehmen wollen.
      Grüßle

      von dem der sich den V6 Diesel gewünscht hätte.



      Sorento EX , AquaBlaumet.(VT), Autom., Leder, starre AHK, abn. AHK vorne, Trittbretter, Heckspoiler, getö. Scheiben, Spiegelblinker, Trailm. 60er Spurverbr, Maximo-Doppelrohr. RPF & Green Point, Super-Locker.
      Sorento EX FL, Brill.Silb. ( 3D ) Autom. Leder, abn. AHK, Trittbretter, Heckspoiler, getö. Scheiben, 60er Spurverbr, Maximo-Doppelrohr. RPF & Green Point, Super-Locker. Standheizung.

      Es lebe das Original !!!!!!